Aktives Leben in nachhaltigen Städten zum 26. IAKS Kongress, 5-8. November in Köln

Beim IAKS Kongress 2019 werden Experten von TAFISA und Evaleo das Programm „Global Active City (GAC)“ vorstellen. Das vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) unterstützte GAC-Programm dient der Auszeichnung von Städten, die eine Sport- und Bewegungsstrategie für alle umsetzen, die Strukturen der kommunalen Verwaltung entsprechend verbessern und für Effizienzsteigerungen sorgen.

In einer Welt, in der Gesundheitsprobleme zunehmen, steht das Modell für ein nachhaltigeres urbanes Leben und verlangt nach neuen Formen des kommunalen Verwaltungshandelns. Es umfasst eine Reihe von Standards, Instrumenten und Leistungen, die die Kommunalverantwortlichen, ihre Gemeinschaften und Bürger in die Lage versetzen, Veränderungen aktiv voranzutreiben. Experten aus Städten, denen erst kürzlich das GAC-Label verliehen wurde – etwa Hamburg, Liverpool und Buenos Aires – teilen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen mit den Kongressteilnehmern. Wichtig ist auch, die möglichen Vorteile von Bewegung und Sport jenseits der Bekämpfung nicht übertragbarer Erkrankungen herauszustellen. So ergeben sich aus den Anforderungen und Empfehlungen des GAC-Modells auch wesentliche Vorteile im Zusammenhang mit der Förderung von psychischer Gesundheit für alle, sozialer Inklusion oder nachhaltigeren Verkehrslösungen in der Stadt und ihrer Umgebung.